kunstkollektiv oberperfuss.
oder. kunstarbeit in ausserurbanen bereichen.
seit 1996 - -
     
         
  - - die kunst wohnt in den metropolen; dem land wird schon immer das kunsthandwerk zugeschrieben. dass bei der gründung des vereins kunstkollektiv oberperfuss ein gelernter kunsthandwerker massgeblich beteiligt gewesen ist, ist bezeichnend [=wenn auch in der viel&sogenannten postmoderne gerade derARTige kategorien in frage gestellt sind?!]. trotzdem, geprobt wird der gegenlauf: das land soll der kunst heimat werden - -
- - denn: in dem masse wie die kunst der städte immer eine lobby=kunst ist, hält das land ungedachte und unbedachte sowie ungeahnte freiRäume für eine kunst ausserhalb des jetset/ mainstreams offen. die kunst wird noch einmal zum programm [=dass es auch freiZeitprogramm sein kann, wird mitgedacht] – nun; freie räume und freie zeiten sind im gleichen ausmass kostbar wie kostenlos! denn: in dem ausmass wie sie dem kapital geschuldet sind, fehlt es in ihnen! [=gerade die schnittstelle könnte sich hier als dreh&angelpunkt herausstellen] - -
- - indem wir kein geld haben und kein geld brauchen – weil alle vereinsmitglieder unentgeldlich arbeiten – schaden wir natürlich dem kunstWert genauso wie der künstlerIn;
  aber es ist unsere einzige möglichkeit, das land als (letztes) refugium/ als spielwiese innerhalb/ ausserhalb der kapital&lobby=kunst zu testen. in der benützung des landRaumes als ort für eine „unabhängige“ ART von kunst, liegt vielleicht eine möglichkeit neue kunstRäume zu erschliessen?! - -
... ein verein braucht einen namen: so „zufällig“ wie der name des vereins letztlich gewählt wurde, so bezeichnend ist er ...
... zum einen findet in ihm die oben beschriebene neue „kunst fürs volk“ ihre entsprechung ...
... zum anderen ist es eine beschreibung des wesens und der arbeitsweise des vereins: einerseits sind die unterschiedlichsten künstler – maler/ musiker/ schriftsteller/ filmemacher/ theatermacher/ ... – mitglieder im verein als kollektiv; andererseits werden (vorallem grössere) projekte einzelner künstler durch kollektives zusammenarbeiten der vereinsmitglieder verwirklicht ...
- -
 
 
KUNSTKOLLEKTIV
OBERPERFUSS